Europa am Scheideweg – Offene Diskussionsrunde mit Petra Kammerevert MdEP

Die Monheimer Europa-Union wird am 23. Januar um 19.00 Uhr in der Kulisse, Bistro neben dem OHG, Berliner Ring 7, mit der Europaabgeordneten Petra Kammerevert (SPD) und ihren Gästen diskutieren, welche Herausforderungen auf die EU in den nächsten Jahren zukommen werden. Petra Kammerevert ist Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und Bildung (CULT) im Europaparlament. Der Ausschuss ist neben den Bereichen Kultur und Bildung auch für Informations-, Medien, Jugend- und Sportpolitik zuständig.
Mehr als ein halbes Jahr nach der Europawahl hat das EU-Parlament Ende letzten Jahres grünes Licht für die nächste Europäische Kommission gegeben. Dass an der Spitze der Brüsseler Behörde nun Ursula von der Leyen steht, das hätte vor der Europawahl niemand für möglich gehalten. Fehlende Entschlussfreudigkeit des Parlaments bezüglich der Wahl des Kommissionschefs sowie Streitigkeiten zwischen den EU-Regierungschefs der EU-Mitgliedstaaten haben von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gebracht. Aber auch im Europäischen Parlament haben sich die Machtverhältnisse deutlich verschoben, mit erheblichen Auswirkungen –  Konservative und Sozialdemokraten verfügen im Parlament nicht mehr über eine Mehrheit und der Einfluss der kleinen Parteien wird die politische Agenda der EU deutlich prägen. Im Fokus der Ausführungen von Petra Kammerevert stehen die neue EU-Kommission und ihre Agenda, der Brexit und die europäische Kultur- und Bildungspolitik. Manfred Klein, Vorsitzender der örtlichen Europa-Union zum Thema: „Europa muss den Mächtigen dieser Welt – wie Trump, Putin oder Xi Jinping – auf Augenhöhe gegenüberstehen. Dazu gehören auch innere Stabilität und Geschlossenheit im Handeln. Alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger sind herzlich zum Vortrag und der anschließenden Debatte eingeladen“.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.