Europahymne – Aktion Monheimer und Langenfelder Stimmen für Europa am 11. Mai 2019


Die Aktion der Europaunion- Monheim am Rhein e.V. zusammen mit der KAB-Monheim-Langenfeld war ein voller Erfolg. Mehr als einhundert Sängerinnen und Sänger haben sich vor dem Rathaus eingefunden, um die Europahymne zu singen. Video der Europahymne in Monheim

Machtvoller Chor für Europa in Monheim

„Stimmen für Europa“ – Unter diesem Titel haben der Stadtverband Monheim der Europa-Union Deutschland sowie der Städteverband-Langenfeld Monheim der KAB die Monheimer, Baumberger und Langenfelder Chöre dazu eingeladen, gemeinsam mit vielen spontan hinzugekommenen Passaten die Europa-Hymne anzustimmen. Mehr als 150 Menschen waren der Einladung gefolgt, solidarisierten sich mit Europa und verwandelten den Ratshausplatz in ein Meer von blauen Europafahnen.
„Ein toller Anblick“ meinte Manfred Klein, Chef der Monheimer Europa-Union, und erläuterte in seiner Begrüßung: „Freude schöner Götterfunke – den Text hatte Schiller als Ode an die Freude 1785 verfasst und Beethoven gab diesem Text die Melodie, die heute als Europahymne die europäischen Werte Freiheit, Frieden und Solidarität repräsentiert. Klein forderte die Anwesenden auf, sich für die Einheit Europas einzusetzen. „Die Großmächte der Welt wollen Europa zerlegen, ihnen sind 28 Einzelstaaten lieber als ein starkes Europa. Antieuropäische Parteien in Deutschland und in anderen Staaten Europas spielen ihnen in die Hände – lassen Sie uns bei der kommenden Europawahl gemeinsam dagegen steuern“.
Bürgermeister Zimmermann lobte in seinen Grußworten die Initiative von Europa-Union und KAB und zu dieser Gemeinschaftsaktion und freute sich über die große Resonanz. Er erinnerte: „Die Europahymne sang ich zuletzt anlässlich eines Besuchs in der Partnerstadt Bourg-La-Reine“ und freute sich darüber, dass diese europäische Tradition sich auch in Monheim fortsetzt. Gleichzeitig wies er auf die Offenheit der städtischen Institutionen, ihrer Schulen, ihrer Vereine und der Bevölkerung für Zusammenarbeit auf europäischer und internationaler Ebene hin.
Frau Kerstin Hoffmann, Vorsitzende des Städteverbandes Monheim-Langenfeld der KAB, zeigte sich ebenfalls erfreut über den lebhaften Zuspruch zu dieser Veranstaltung, die von der KAB in ähnlicher Form bereits in Langenfeld durchgeführt wurde. Sie ließ in ihrem Beitrag die Geschichte der Europäischen Zusammenarbeit nochmals Revue passiere und verwies in ihrem Beitrag auf den Einsatz der KAB für Arbeitnehmerrechte in Europa.

Alle drei Redner appellierten an die Anwesenden, an der Europawahl teilzunehmen, europafreundlichen Parteien mit ihrer Stimme zu unterstützen und damit die Grundlage für ein starkes und handlungsfähiges Europa zu geben. Unter der Regie von Thomas Volkenstein ehem. stellvertretender Leiter der Musikschule Hilden, bildeten die Anwesenden einen gemeinsamen Chor, der mit der Europahymne seine Begeisterung für Europa machtvoll zum Ausdruck brachte.
Großen Beifall fand die abschließende Forderung von Manfred Klein: „Wenn wir die Freiheit, die kulturelle Vielfalt und die gemeinsamen Werte in Europa genießen wollen, müssen wir sie bewahren, müssen wir Europa schützen!“


Von links nach rechts:
Manfred Klein, Vorsitzender der Monheimer Europa-Union
Daniel Zimmermann, Bürgermeister der Stadt Monheim am Rhein
Kerstin Hoffmann, Vorsitzende der KAB Langenfeld-Monheim
Burkhard Hoffmann, Pfarrer in der Gemeinde St. Gereon und Dionysius i.R.