Eröffnung der Monheimer Europawochen Malta

 „Tanz ist ein Telegramm an die Erde mit der Bitte um Aufhebung der Schwerkraft“.

Mit dieser – von Fred Astaire ausgeliehenen – Anmerkung zur temperamentvollen Folkloreshow der maltesischen Gruppe „Paul „Curmi Dance Company“ eröffnete Manfred Klein, Vorsitzender der Monheimer Europa-Union die Monheimer Europawoche – Malta besetzen Ratssaal der Stadt Monheim.

Daniel Zimmermann, Bürgermeister der Stadt Monheim am Rhein, Dr. Albert Friggieri, Botschafter der Republik Malta, Dorothee Zwiffelhoffer, Abteilungsleiterin für Europa, Staatskanzlei NRW, Manfred Klein Vorsitzender der Monheimer Europa-Union Eintrag ins Goldene Buch der Stadt
v. L.: D. Zimmermann, Dr. A.  Friggieri,
D. Zwiffelhoffer, M. Klein

Zu den Gästen zählten – neben dem Bürgermeister Daniel Zimmermann als Hausherr- der Botschafter Maltas, Dr. Albert Friggieri, Frau Dorothee Zwiffelhoffer, Abteilungsleiterin für Europa in der Staatskanzlei und Landrat Thomas Hendle, viele Gäste aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung sowie viele Freunde Maltas aus ganz NRW und interessierte Monheimer Bürgerinnen und Bürger.

Malta ist mittlerweile der neunte Staat aus der Reihe der Länder, die seit 2004 der EU beigetreten sind, den die örtliche Europa-Union und die VHS der Monheimer Bevölkerung mit kulturellen, geschichtlichen und wirtschaftlichen Aspekten vorstellen. Klein dazu: „Malta, mit rd. 420.000 Einwohnern das kleinste EU-Mitgliedsland, ist eine Schatztruhe, die randvoll mit 7.000 Jahren Geschichte und Kultur gefüllt ist“.

Bürgermeister Zimmermann dankte in seiner Rede der Europa-Union und der VHS für ihren europäisch ausgerichtete Arbeit, die gemeinsam mit den zahlreichen anderen internationalen Aktivitäten Monheim zu einer europafreundlichen Stadt machen.

Dr. Albert Friggieri, Botschafter Maltas machte schmunzelnd deutlich, wie bekannt Monheim in Maltas Regierungskreisen zwischenzeitlich ist , seit im September 2013 die Nachricht kam, dass in dieser Stadt eine ganze Woche lang Malta präsentiert wird. Er dankte dem Veranstalter für die Organisation dieser Woche und betonte die Rolle Maltas als kulturelles und wirtschaftliches Bindeglied zwischen Europa und dem nordafrikanischen Raum.

Die Vertreterin der Staatskanzle, Dorothee Zwiffelhöffer, hob hervor, dass die Monheimer Europawochen ein hervorragendes Beispiel für bürgernahes europäisches Engagement sei.

Nach der Eintragung in das Goldene Buch der Stadt stand zunächst eine Ausstellung farbenfrohe Zeichnungen im Ratssaal im Mittelpunkt des Interesses: Kinder aus sieben verschiedenen Grundschulen Maltas hatten Bilder ihrer Heimat gezeichnet, um sie den Kindern von Monheim vorzustellen – im Gegenzug hatten Monheimer Kinder der Schule am Lerchenweg ihre Heimat gezeichnet, um sie den Kinder aus Malta vorzustellen – eine farbenfrohe Bereicherung des Ratssaals. Klein dazu: „Kinder drücken aus, wie sie ihr Lebensumfeld sehen und bewerten – damit erkennen wir Erwachsene eine Sichtweise der Kinder, wir erkennen wo Traditionen gepflegt und wie Neues aufgebaut werden muss – ein echter Dialog zwischen den Generationen“. Die maltesischen Kindern zeichneten Meer, Hafen, steinzeitliche Tempelanlagen und Kathedralen – die Bilder der Monheimer Kinder wurden vom 9-jährigen Finn aus der Klasse 4 B der Schule am Lerchenweg beschriebe.:“Am häufigsten wurden der Rhein und der Schelmenturm gemalt, manchmal auch die Lieblings-Eisdiele“. Der Botschafter Dr.Friggieri erläuterte: „Die Bilder werden zunächst in der Monheimer Grundschule am Lerchenweg ausgestellt und werden danach zu den Schulen auf Malta geschickt“. Er zeigte sich ebenso wie Bürgermeister Zimmermann beeindruckt von der Aussagekraft der Bilder.

Danach führte Dr. Friggieri durch die Fotoausstellung „Malta:- kulturelle und landschaftliche Höhepunkte“ – die Bilder geben einen hervorragenden Eindruck vom Weltkulturerbe Maltas (insbesondere die prähistorischen Megalith-Tempel), von majestätischen Landschaften und mittelalterlichen Gebäuden der Insel. Die Ausstellung wird bis zum 14.5. 2014 im Foyer des Ratssaals zu sehen sein.

 Bilder von Schülern

Bilder von Schülern aus Malta und Monheim