Willkommen bei der Europa-Union Monheim am Rhein e.V.

Europa sieht sich mit weltweiten Krisen und inneren Problemen konfrontiert.
Das Erstarken des Nationalismus und des Populismus ist ein weltweites Phänomen, das auch vor Europa nicht Halt macht.
Viele Menschen sind hochgradig verunsichert durch die Folgen kriegerischer Auseinandersetzungen, durch Flüchtlingsströme, durch Finanz- und Wirtschaftskrisen. In der Angst um die eigene Zukunft suchen sie Zuflucht beim Populismus, suchen ihre Zukunft rückwärtsgewandt in der scheinbar geordneten isolierten nationalen Welt und helfen Politikern zur Macht, die diese Entwicklungen aufnehmen und verstärken.

Innerhalb der Europäischen Union führte diese Tendenz einerseits zur Entscheidung der Briten zum Brexit, dem Verlassen der EU, aber auch zu den nationalen Alleingängen des Regierungschefs Ungarns (Viktor Orban) und des polnischen Parteichefs Polens Jarosław Kaczyński. Dieses rückwärtsgerichtete Weltbild haben auch andere Politiker in Europa und damit auch in Deutschland.
In Europas Nachbarschaft tragen Drohpotentiale von Putin und Erdogan und deren repressive Innen- und Außenpolitik isolationistische Züge. Auch Donald Trump ist mit seinem „America first“ ein typisches Beispiel dieser Entwicklung.
Europa muss stärker zusammenwachsen, damit es auf Augenhöhe mit Ländern wie Russland, USA, China oder Indien verhandeln kann.
Es gibt auch positive Signale für Europa: Dazu zählt die Wahl von Emanuel Macron zum französischen Präsidenten, der Wirtschaftsaufschwung in den meisten europäischen Staaten und das Erstarken der Bewegung „Pulse of Europe“.
Dazu zählt auch, dass sich viele Menschen in Deutschland und europaweit zu pro-europäischen Demonstrationen zusammenfinden. Die Menschen begreifen: Ein zersplittertes Europa ist Trump wesentlich lieber als ein starkes Europa, dann kann er mit dem Gewicht der USA wirtschaftlich und finanziell dominieren und das derzeit gesellschaftlich zerrissene Bild der USA den Ländern Europas aufzwingen.

Wie geht es weiter? Ohne Zweifel: Der Zusammenhalt Europas steht auf dem Spiel. Dennoch sind wir überzeugt davon, dass das Krisenmanagement der EU und der Druck, der von den Bürgerinnen und Bürgern ausgeht – Druck der aus unseren Reihen kommt –  dass dieser Druck stark genug ist, um Europa auch aus dieser Situation gestärkt hervorgehen zu lassen.

Unsere Aktivitäten 2017-2018  haben wir auch in unserem Tätigkeitsbericht JHV EU Monheim 29.5.2018 website zusammengefasst.

 

Wir streben ein „Europa der Bürger“ an,
erlebbar hier vor Ort in Monheim.

 

Manfred Klein
Vorsitzender des Stadtverbandes
Monheim a. Rhein
der Europa-Union Deutschland e.V.

E-Mail-Kontakt mit Manfred Klein